Das innovativste Ticket-System mit neuester .NET-Technologie
Buchen Sie noch, oder verkaufen Sie schon?

Das ProTicket VVK-Modul

Externe Vorverkaufsstellen können sich unkompliziert bei ProTicket über das Internet anmelden und Karten einfach verkaufen. Hier kommen neben den klassischen VVK-Stellen auch Reisebüros, Ticket-Shops, Buchhandlungen, Zeitungsverlage, Banken und Sparkassen oder andere Gewerbetreibende infrage.

Der Kartenvorverkauf erfolgt über VVK
den etablierten Vertriebsweg mit den
angebundenen ProTicket-Vorverkaufsstellen.
Das System wird von vielen Ticket-Shops,
zahlreichen Banken, Verkehrsvereinen und
Spielstätten eingesetzt.
Das Vorverkaufsstellen-Modul kann an
beliebig vielen Arbeitsplätzen z. B. zur
telefonischen Auftragsannahme eingesetzt werden.

Es verfügt hierzu über eine integrierte Auftrags- und Kundenverwaltung.

  • Das ProTicket-Eintrittskartenmanagement bietet uneingeschränkte Möglichkeiten der Kartenbuchung über das flexibel einsetzbare Vorverkaufsstellenmodul.
  • Grafische Einzelplatzbuchung in Echtzeit.
  • Sofortiger Einsatz auf Grund der klaren Benutzerführung möglich.
  • Menügesteuerte Verkaufsmasken erleichtern die Bedienung des Systems.
  • Hohe Geschwindigkeit in der Buchungsabwicklung: Mit dem ProTicket-Vorverkaufsstellenmodul verkaufen Sie schnell und unkompliziert und können Kundenwünsche umfassend erfüllen.
  • ProTicket bietet ein abrechnungssicheres und mandantenfähiges System, personalisierbar durch Login/Passwort für jeden einzelnen VVK-Mitarbeiter.
  • Übersichtliche Berichte, Statistiken und Rapporte sorgen für Transparenz. Jede einzelne Buchung kann so nachvollzogen werden.
  • Kurzinformationen für Karteninteressenten sowie ausführliche Informationen lassen sich problemlos im System abrufen.
  • Vorverkaufsstellen müssen lediglich über eine Internetanbindung via ISDN oder DSL verfügen. Kostspielige Hardware oder Standleitungen sind nicht notwendig.
  • Zusätzliche Gerätemieten für Computer, Tastaturen oder Drucker fallen nicht an, da gängige PC-Hardware verwendet werden kann.
  • Die schnelle und einfache Anbindung von Vorverkaufsstellen erfolgt über den Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0.
    Dies können z. B. auch Hotels, Restaurants, Supermärkte, Tankstellen oder andere Gewerbetreibende sein.
  • Die Vorverkaufsstellen verkaufen im Namen und für Rechnung des Veranstalters.
  • Die Erlöse werden von ProTicket durch einen Basislastschriftabbuchungsauftrag von den Vorverkaufsstellen eingezogen und zeitversetzt automatisiert dem Konto des Veranstalters gutgeschrieben.
  • Die Vorverkaufsgebühren verbleiben bei den Vorverkaufsstellen, die Systemgebühren bei ProTicket.
  • Die Vorverkaufsprovision beträgt mind. 10 %.
Sie haben Kultur, wir machen Tickets.