Skip to the content

Bar oder unbar

Die Zahlungsarten im ProTicket-System

Was für die Vertriebswege gilt, gilt auch für die Zahlungsmethoden: je flexibler, je besser. Wir bieten Ihren Kunden viele unterschiedliche Wege, Tickets zu bezahlen. Bitte beachten: Die hier beschriebenen Zahlungsmethoden sind mit dem ProTicket-System möglich. Das bedeutet jedoch nicht, dass jede Vorverkaufsstelle auch alle davon anbietet.

Exemplarische Abbildung von Bargeld Scheinen die an einer Wäscheleine hängen

Bargeld

Die ursprünglichste und traditionsreichste aller Zahlungsvarianten, erfunden in China, wo zwischen 700 und 500 vor Christus das erste Münzgeld hergestellt wurde. Im 11. Jahrhundert, während der Song-Dynastie, waren die Chinesen dann auch die Ersten, die Papiergeld benutzten. Das wesentliche Prinzip des Bargelds als Zahlungsmittel ist im Wesentlichen noch so wie damals und bedarf wohl keiner Erläuterung. Die Barzahlung ist vor allem an Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse die bevorzugte Zahlungsmethode.

Exemplarische Abbildung von Kreditkarten Mastercard und Visa

Kreditkarte

Kreditkarten als Zahlungsmittel für den bargeldlosen Einkauf wurden in den 1950er Jahren in den USA erfunden. Nur wenige Jahre später stiegen American Express und die Bank of America mit den Vorläufern der VISA und MasterCard in das neue Business mit dem Plastikgeld ein. Rund ein Drittel aller Deutschen sind heute Inhaber einer Kreditkarte, mit steigender Tendenz. ProTicket akzeptiert VISA und MasterCard als Zahlungsart. Der Betrag wird von der angegebenen Kreditkarte des Kunden abgebucht, die Eintrittskarten werden dann unmittelbar zugesendet. Bitte beachten: Seit dem 13. Januar 2018 ist die Kreditkartenzahlung für den Endkunden nicht mehr mit einer Disagio-Gebühr verbunden. Stattdessen übernimmt der Veranstalter, in dessen Namen die Karten verkauft werden, diese Gebühr.

Abbildung eines SEPA-Überweisungsträgers mit einem ProTicket Kugelschreiber

Überweisung

Die Ursprünge des Zahlungsverkehrs lassen sich bis auf die altbabylonische Zeit nachweisen, die erste Bank mit organisiertem Giroverkehr war der Genueser Banco di San Giorgio, gegründet im Jahr 1407. Heute funktioniert das Ganze bei der Zahlungsart Überweisung im ProTicket-System so: der Kunde erhält, wahlweise per Post oder per Email, eine Rechnung, zahlbar innerhalb von sieben Tagen. Die Eintrittskarten werden unmittelbar nach Eingang des vollständigen Zahlungsbetrags an die vom Kunden angegebene Postadresse versendet.

Abbildung des SEPA-Lastschrift Logos

SEPA Basis Lastschrift

Der Kunde berechtigt die Vorverkaufsstelle, den Zahlungsbetrag per SEPA-Basis-Lastschriftverfahren von seinem Konto einzuziehen. Die Karten werden nach Zahlungseingang, in der Regel innerhalb von sechs bis acht Werktagen, zugesandt.

Abbildung des Amazon Payment Logos

Amazon Payment

2007 startete Amazon seinen Online-Bezahldienst, bei dem der Geldbetrag vom Amazon-Konto des Kunden abgebucht wird, ohne dass die Bankdaten des Kunden offengelegt werden müssen. ProTicket bucht den Betrag zuzüglich der von Amazon erhobenen Gebühr vom Amazon-Konto des Kunden ab. Die Eintrittskarten werden dann unmittelbar versendet.

Abbildung des Klarna Logos

Klarna - Sofort

Einfach und direkt bezahlen per Online-Banking: Nach Auftragsabschluss hat der Kunde die Möglichkeit, den Zahlungsbetrag zzgl. einer Service-Gebühr per SOFORT Überweisung online zu bezahlen. Der Versand der Eintrittskarten wird dann unmittelbar nach der Bestätigung eingeleitet.

Geschenk-Gutschein

 

Auch die Einlösung eines Gutscheins ist eine Zahlungsmethode. Von ProTicket gibt es eigene Gutscheine, die für alle im ProTicket-System befindlichen Veranstaltungen einlösbar sind. Darüber hinaus sind mit dem ProTicket-System aber auch fremde Gutscheine buchbar. Wenn Sie als Veranstalter also eigene Gutscheine anbieten, können Sie diese auch als Zahlungmittel verbuchen. Wichtig: Veranstalter und Vorverkaufsstellen sollten darauf achten, nur Gutscheine anzunehmen, die sie selbst ausgestellt haben. 

 

Mehr zum Thema Gutscheine erfahren Sie hier...

Abbildung einer Grafik zu den Zahlungsarten 2018 für ProTicket Internetbestellungen
Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung - 0231 / 5 891 892